Massagen

image-1604229-1873_1877.gif
Ayurveda Massagen und Meditation

 


Wellness heisst... Die Gesundheit des Gesunden zu erhalten oder zu fördern. Wellness ist ein Prozess ganzheitlichen Wohlbefindens.

   

Abschalten, Entspannen, Geniessen, einmal den Alltag hinter sich lassen.


Freue dich über deine inneren Kräfte, denn sie sind es die Ganzheit und Heiligkeit in dir schaffen. ( Hippokrates)


Die Macht der Gedanken!

Gedanken und Gefühle haben einen grossen Einfluss auf die körperliche Form und Struktur. Negative Erfahrungen und Schmerzen der Vergangenheit lagern sich als "Erinnerungen" in den Körpergeweben ein, und beeinflussen das energetische Gleichgewicht.

Durch ayurvedische Ölmassagen, Schwitzbehandlungen und Marma-Therapien werden sie aus den Geweben herausgelöst und befreit. Die Chakren werden Harmonisiert.


Ayurveda lehrt:

Ein Apfel fällt nicht weit von Stamm.

Das Kind ähnelt dem, wozu sich Mutter während der Empfängnis hingezogen fühlt. Auf Grund der körperlichen und seelischen Eigenschaften der Eltern der Nahrung der Mutter und dem (SELBST) das in den Embryo eingetreten ist, wird die Konstitution gebildet.

(Sarirasthanam) 



Abhyanga / Ganzkörperölmassage

Snehana, die Ölanwendungen im Ayurveda übernehmen eine zentrale Funktion, sowohl in der Medizin wie auch in der ayurvedischen Gesundheitsfürsorge. Der Zweck der Ölungen sind das Erweichen der Gewebe und das Anfeuchten aller Körperbestandteile.

Sie tragen während der Behandlung einen Einwegslip, auch ist für Wärme gesorgt dass Sie nicht frieren. Es werden beide Seiten Ihres Körpers massiert. Die Massage beginnt immer auf dem Rücken, kann aber auch auf dem Bauch beginnen. Bei Kurzmassagen, wird nur eine Seite behandelt!

Sie geniessen eine kurze Kopf (Shiroabhyanga) mit wenig warmem Öl und eine Gesichtsmassage. (Mukabhyanga) (  dies gilt nicht für die Kurzmassage, )  dann wird Ihr ganzer Körper mit warmem Öl massiert. Belebt das Nervensystem, stärkt den ganzen Organismus. Hilft Stress abzubauen. Bei regelmässigen Behandlungen verzögert es den Alterungsprozess der Haut.

                     


Padabhyanga/ Fussmassage


Die ayurvedische Fussmassage zählt zu den wichtigsten Massagetechniken im Ayurveda.

Ich biete Ihnen ein warmes Fussbad an aus Salz und Kräutern! (Dies gilt nicht für die Kurzmassage)

Die Fussmassage wird mit warmem Öl bis zu den Oberschenkeln ausgeführt. Zum Schluss werden Ihnen heisse Wickel aufgelegt und Sie können noch etwas Nachruhen. 

Beruhigt und fördert den Schlaf, hilft bei Nervosität und Kopfschmerzen, sowie bei Kältegefühl und schwirren im Kopf. Beseitigt Rauhheit, Hornhaut, Risse und Steifheit. Zudem wirkt die Fussmassage bei Erschöpfung und Ausgelaugt sein.

Sie kräftigt das Sehvermögen. Bei regelmässiger Behandlung werden die Reflexzonen angeregt.


Pristhabhyanga / Rückenmassage


Spezielle Druckmassage mit anschliessender Kräuterauflage. ( Upanahasveda)

(Dies gilt nicht bei einer Kurzmassage) 

Verspannungen und Rückenschmerzen in der HWS, BWS und LWS können gemildert und bei regelmässigen Behandlungen ausgeglichen werden.

Die Kräuterauflage hilft den Schmerz zu lindern.



Preise:

Traditionell nach Ayurveda, sind die Kompletten Massagen besser und heilbringender als die abgekürzten Versionen! Jedoch gibt es  Leute,  die einfach keine Zeit finden, sich 90 Minuten verwöhen zu lassen, was sehr schade ist! 

Dies hat mich dazu bewogen Kurzmassagen einzubauen. Sie beinhalten zwar keine zusätzlichen Leistungen, sind trotzdem sehr Wertvoll.


Abhyanga/ Ganzkörpermassage  


30 Minuten   Kurzbehandlung   70.-
  • Eine Körperseite wird behandelt
  • Ohne Gesicht und Kopfmassage
Duschen, oder mit Tuch Öl abwischen, je nach Zeit! Ansonsten Kleider mitnehmen, die ölig werden dürfen!



60 Minuten  Teilbehandlung  140.-
  • Beide Körperseiten werden mit warmem Öl behandelt
  • Kundenjournal
  • Ohne Gesicht und Kopfmassage
  • Duschen


90 Minuten  Komplettbehandlung 180.-
  • Kundenjournal
  • Kopfmassage mit warmem Öl
  • Gesichtsmassage mit Rosenöl o.a
  • Beide Körperseiten werden mit warmem Öl behandelt
  • 10 Minuten schwitzen in der Ayurveda Sauna Sitzbox (siehe unter Bilder)
  • Nach Wunsch Körperpeeling
  • Duschen
  • Tee


Padabhyanga/ Fussmassage


30 Minuten  Kurzbehandlung 40.-
  • Füsse werden mit einem warmem Lappen abgewaschen
  • Ohne Fussbad
  • Ohne Heisse Beinwickel Anwendung


60 Minuten  Teilbehandlung 80.-
  • Kundenjournal
  • Ohne Fussbad
  • Füsse werden mit warmem Lappen abgewaschen
  • Heisswickel
  • Fusscrème

90 Minuten Komplettbehandlung  110.-

  • Kundenjournal
  •  Warmes Fussbad mit Kräutern
  • Heisse Beinwickel
  • Fusscréme
  • Tee


Pristhabhyanga/ Rückenmassage


30 Minuten  Kurzbehandlung  40.-

  • Rückenmassage mit warmem Öl
  • Warmwasser Abwaschung


60 Minuten  Teilbehandlung  80.-
  • Kundenjournal
  • Rückenmassage mit warmem Öl
  • Warmwasser Abwaschung


90 Minuten  Komplettbehandlung  110.-
  • Kundenjournal
  • Rückenmassage
  • Heisse Kräuterauflage
  • Dusche
  • Tee




Nach Wunsch zusätzlich:

Schwitzbox                                                                              20.-

Peeling (Udvartana) Kräuter                                                   15.-

Peeling ( Salz)                                                                         15.-



Weitere Massagen nach Anfrage


Kräuter und Pulvermassage (Udvartana)

Gewebemassage ohne Öl (Garshan)

Bauchmassage (Udarabhyanga)

Dynamische Massage (Kalahari)

Meditationsmassage-Marma am Bauch (Energiepunktmassage)

Ölstirnguss Wellness  (Shirodhara klein)

Königlicher Ölstirnguss, biete ich nur bei drei Behandlungen durch!


Nachruhen:

Durch die Massagen werden die Poren geöffnet und das Öl kann tief eindringen. Die feinstofflichen Energien werden harmonisiert.


Schwitzen in der Schwitzbox:  

Nach der Massage und Nachruhen, sollte Traditionell nach Ayurveda 10 Minuten geschwitzt werden. Durch die Hitze werden die Transportkanäle (Shrotas) geöffnet und das Öl kann noch besser in die Gewebe eindringen.

Im Winter und bei windigem Wetter Kopfbedeckung mitnehmen (Erkältungsgefahr)                                     



Kommen Sie nicht zur Massage bei...

  • Akutem Fieber
  • Offenen Wunden
  • Nässenden Hautausschlägen
  • Krampfadern
  • Menstruation die ersten drei Tage
  • Abmagerung (dann nur Teilmassagen) besonders Fussmassage
  • Schwangerschaft
  • Nach einem Herzinfakt
  • Nach intensiven Reinigungskuren. Zbs Einläufen
  • Erkältungskrankheiten 


Allgemeine Wirkung der Massage

  • Lindert Angst und Depressionen
  • stärkt den ganzen Organismus
  • Verbessert die Allgemeine Hautbeschaffenheit
  • Verzögert bei regelmässiger Anwendung den normalen Alterungsprozess
  • Gedächtnisverlust
  • Verlängert das Leben
  • Heilt auch innere Psychische Wunden


Eventuelle Nachwirkungen einer Massage...

Es kann sein, dass sich nach der Behandlung eine Erstverschlimmerung der Beschwerden einstellt, dies sollte Sie aber nicht beunruhigen, es ist nur ein Zeichen dafür, dass die Heilung in diesem Bereich in Gang gesetzt wird. Durch die Massage wurden Blockaden und Verhärtungen gelöst. Die Vollständige Wirkung einer Ayurvedischen Massage liegt etwa bei drei Tagen.


Zeit:

 Die Behandlungen dauern im Allgemeinen zwischen 60 und 90 Minuten. Bringen Sie aber genügend Zeit mit und berechnen Sie den Weg mit ein.  Denn Sie kommen um sich zu entspannen und verwöhnen zu lassen nicht um zum nächsten Termin zu hetzen. 


 Pünktlichkeit

Bitte erscheinen Sie pünktlich. Verspätungen verkürzen Ihre Behandlung.

Absagen melden Sie bitte 24 Stunden vorher, ansonsten muss ich Ihnen die verpasste Behandlung in Rechnung stellen.


Zahlungsverkehr


Nur Barzahlung möglich!